Ninapies privater Amateur Sex und Webcam Blog

Ninapie – intimes Tagebuch

Mein neuer Hitachi Magic Wand

Nachdem ich meinem Mann von der Dildoparty berichtete und dabei durchblicken lassen habe, wie enttäuscht ich war, dass nichts “Passendes” für mich dabei war, wollte er mir unbedingt ein Sextoy besorgen. Noch am Sonntag hat er mir einen Magic Wand bei Amazon bestellt. Keinen dieser Nachbauten, sondern einen original US-Import, das extra einen 110V-Spannungswandler benötigt. Ich habe schon häufiger von diesem Massagestab gehört und man sieht ihn ja auch häufig in Sexfilmchen zum Einsatz kommen. Ich war ein wenig skeptisch, denn eigentlich halte ich ja nicht viel von Vibratoren. Nicht zuletzt sind 90 Euro für ein Sexspielzeug auch nicht eben billig.

Gestern Ḿittag dann klingelte es an der Tür und mein neues Spielzeug wurde schon geliefert. Klar, dass ich es dann am Abend auch unbedingt ausprobieren wollte und, um es gleich vorweg zu nehmen, der Magic Wand hat mir in kürzester Zeit die heftigsten Orgasmen meines Lebens verpasst. Das Teil ist der absolute Wahnsinn – es hat zwei Stufen und Stufe zwei ist der Schalter um einer Frau buchstäblich die Sinne zu rauben. Während meines ersten Orgasmus war ich so weggetreten, dass ich nicht mal in der Lage war, den heftig vibrierenden Massagekopf von meinem Kitzler zu nehmen. Dabei schrie ich wohl wie am Spieß, wie mein Mann mir hinterher schilderte. Ich habe mich gestern dann noch gleich viermal mit dem Magic Wand befriedigt – dieses Toy ist superintensiv und hat absolutes Suchtpotential! Ich habe ja einige Sextoys, aber dieses ist das geilste von allen. An Weihnachten werde ich es auch meiner Schwiegermutter und meiner Schwägerin präsentieren – das müssen sie erleben :D

Gestern Abend habe ich endlich meine Kitzlerpumpe ausprobiert. Diese Pumpe lag nun schon seit über 2 Jahren unbenutzt in meinem Schrank. Nun sollte sie endlich von mir entjungfert werden. Vor der Benutzung der Kitzlerpumpe rieb ich meine Pussy mit Gleitgel ein, damit der Zylinder schön fest sitzt und keine Luft zieht. Dann ging es endlich los:  Ich setzte die Pumpe auf meinen Kitzler und gegann ihn schön gleichmässig aufzupumpen, leider brachte die mitgelieferte Handpumpe nicht den gewünschten Erfolg. Deshalb holte ich nach einer halben Stunde unbefriedigten Ergebnis die Scherenpumpe meines Mannes.

Bild von mir mit meiner KitzlerpumpeSie passt super auf den Anschlussstutzen des Zylinders. Jetzt gings aber ab, mein Kitzler wurde immer praller und praller. Es war ein absoluter Genuss den Kitzler hart eingesaugt zu bekommen. Da ich mir auch gleich einige Dildos bereit gelegt hatte, schob ich mir während ich weiter pumte einen Dildo in die Muschi. Dieses Gefühl war der absolute Hammer, vom Dildo gefickt und von der Pumpe am Kitzler gesaugt zu werden. Einfach der totale Wahnsinn! Dieses geile Spiel hab ich eine volle Stunde betrieben. Mein Kitzler war so dick und geschwollen, dass er aus meinen Schammlippen heraus hing. Meine Geilheit wurde immer zügelloser. Als meine  Klit zu einem riesigen Teil angeschwollen war, nahm ich die Pumpe ab und fickte mich nun noch einmal mit dem Dildo bis ich abspritzte. Es war einfach nur geil – so geil, dass ich es mal wieder übertrieben hatte.

Heute kam auch schon die Quittung für meine ungezügelte Lust. Ich kann kaum noch sitzen, geschweige denn laufen! Trotzdem muss ich sagen, es war ein absolut geiles Sex Erlebnis, wenn man es nicht übertreibt, kann frau es auch öfter in der Woche so geil mit der Kitzlerpumpe treiben ;).

Es gibt davon auch ein Beweis-Video :)